Wir sind wieder in unserer wunderschönen Kate angekommen. Wie oft habe ich mir nicht vorgestellt wieder hier zu sein. Über die Wiese zu laufen den Bach zu hören und einfach nur die Seele baumeln lassen. Aber wenn man dann hier ist, dann ist es einfach noch tausend mal schöner als man sich das hätte vorstellen können. Es bleibt doch einfach unser kleines Paradies in der wunderschönen Holsteinischen Schweiz.

Während ich das schreibe sitze ich auf der Wiese und höre anfach nur noch die Klänge der Natur, das Vogelgezwitscher, den Bach rauschen und den Wind über die Wiese wehen. Wenn man das gesehen hat, will man doch nie wieder weg. Aber wir haben natürlich alle unsere Verpflichtungen in Frankfurt – Schule , Arbeit, die Großeltern, – und darum vermieten wir die Kate zur Zeit an Feriengäste.

Die Kate wird neu gestrichen

Die Kate wird neu gestrichen (Foto: Nathalie Bromberger )

Fenster streichen

Die frisch gestrichenen Fenster (Foto: Nora Schipper)

Deswegen sind wir hier jetzt alle fleißig, denn so ein riesiges Grundstück braucht auch einiges an Arbeit. Wir haben uns vorgenommen die Fenster weiter zu streichen. Letzten Sommer hatten wir uns endlich für eine Farbe entschieden doch sind noch nicht ganz fertig geworden. Es fehlen noch ein paar Fenster und vor allem die Vordertür. Auf die Farbe hatten wir uns ja schon lange geeinigt doch die Art wie wir die Vordertür streichen stand noch zur Debatte. Wir haben uns jetzt für folgenden Entwurf entschieden.

Vordertür wird neu gestrichen

Entwurf von der Vordertür (Foto: Arthur Schipper)

Aber jetzt trocknen Türen und Fenster gemütlich vor sich hin und ich habe Zeit, etwas Leckeres zum Nachtisch vorzubereiten. Gerade habe ich die Sauerkirschen gepflückt und sie zu einem Kompott verarbeitet. Nachher werde ich dann dazu Kaiserschmarren machen. Alles blüht und wächst gerade so schnell und ich komme gar nicht hinterher alles zu pflücken und aufzuessen. Dieses Jahr haben auch die jungen Sauerkirschbäume, die wir vor ein paar Jahren gepflantzt haben, auch viele Früchte. Da müssen wir uns wohl noch mal etwas überlegen. So ganz roh sind die mir doch ein bisschen zu sauer 🙂 Aber auch die Johannisbeeren  warten auch nur so darauf um geerntet zu werden. Aus denen werde ich vielleicht morgen mal einen leckeren Johannisbeer-Baiserkuchen backen. Wir haben ein paar Rezepte mit leckerem, was wir in unserem Garten gefunden haben, auf unserer Website veröffentlicht.

Kirschen aus eigenem Garten

Kirschen aus eigenem Garten (Foto : Annabel Schipper)